Available in: Englisch Hindi Russisch Spanisch

Du interessierst Dich für Rufnamen aus anderen Ländern, zum Beispiel für Ungarische Namen?

Dann solltest Du Dir diesen Artikel aufmerksam bis zum Ende durchlesen.

Wir verraten Dir nicht nur die Top Ungarischen Namen, sondern auch etwas über Ungarn selbst und die Mentalität seiner Einwohner.

Ungarische Jungennamen ähneln deutschen Namen manchmal.

Informationen über das Land Ungarn

Ungarns Hauptstadt Budapest gilt in der ganzen Welt als das Symbol des Landes.

Die einzigartige geografische Lage der Stadt, die schöne Uferlandschaft und die moderne Kulturszene sind typisch für Budapest.

Auch der natürliche Wasserschatz trägt dazu bei, dass sie Hauptstadt der Donau genannt wird.

Im Stadtteil Buda gibt es verschiedene Hügel, die zum Wandern einladen.

Im anderen Stadtteil Pest pulsiert permanent das Großstadtleben.

Deshalb ergänzen sich auch beide Stadtteile so gut und sind gleichzeitig eine tolle Kombination.

In Budapest gibt es die größten Sehenswürdigkeiten in Europa zu entdecken.

Wenn Du durch Ungarn reist, stellst Du schnell fest, dass es sich dort um ein unterhaltsames Kulturerlebnis handelt.

In Budapest gibt es literarische Kaffeehäuser, prunkvolle Jugendstilpaläste und wunderbare Museen, die international einen guten Ruf haben.

Die Stadt Pécs wurde 2010 zur Europäischen Kulturhauptstadt in Bezug auf das multikulturelle Erbe auserkoren.

Im ganzen Land gibt es viele Weltkulturerbestätten, die eindrucksvoll die Kreativität ungarischer Künstler demonstrieren.

Ein weiteres Markenzeichen von Ungarn sind anspruchsvolle Filme, Musik und Literatur.

Einige berühmte Namen sind Péter Esterházy, Imre Kertész und György Konrád.

Ebenso bekannt sind die beiden Komponisten Béla Bartók und Franz Liszt.

Einen Namen hat sich auch der Filmregisseur István Szabó gemacht.

Er erhielt für seinen Film Mephisto einen Oscar.

Lebendige Kulturszene in Ungarn

Vor allem in Budapest macht sich die lebendige Kulturszene Ungarns deutlich bemerkbar.

Im Opernhaus der Stadt steht klassische Musik im Mittelpunkt.

Der moderne Palast jedoch ist eine Verbindung aus Vergangenheit und Moderne.

Gemeinsam mit dem Nationaltheater ist er das Herzstück des aktuellen ungarischen Kulturviertels.

Die Menschen in Budapest experimentieren gerne.

Dort werden in schrägen Hinterhofkneipen und modernen Kulturzentren immer wieder neue Stilformen entwickelt.

Es finden regelmäßig Festivals statt, in denen Du das komplette Spektrum von klassischer und moderner Kunst erleben kannst, zum Beispiel beim Sziget Festival, beim Frühlingsfestival oder beim jüdischen Sommerfestival.

Die Geografische Lage von Ungarn

Das Land befindet sich in Mitteleuropa im Karpatenbecken.

Die breiteste Ausdehnung von Norden nach Süden liegt bei 268 Kilometer, von Osten nach Westen 528 Kilometer.

50 Prozent der ungarischen Fläche setzt sich aus Flachland zusammen.

Im Osten des Landes befindet sich die Große Tiefebene Alföld. An der Grenze im Nordwesten entlang verläuft die Kleine Tiefebene Kisaföld.

Die wichtigsten und größten Flüsse von Ungarn werden Dona und Theiß genannt.

In Ungarn beträgt die Länge der Donau 417 Kilometer, während die Theiß 598 Kilometer lang ist.

Die beiden Flüsse verlaufen von Norden nach Süden.

Duna-Tisza Köze heißt das Gebiet zwischen den beiden Flüssen, das auch flach ist.

Die Landschaft im Westen der Donau ist hingegen hügelig.

Sie wird Transdanubien Dunántúl genannt.

Im Zentrum von Transdanubien liegt der wärmste und größte Binnensee in Europa.

Er heißt Balaton oder Plattensee. Westlich der Donau durchqueren Gebirgszüge das Land Ungarn.

Das Transdanubische Mittelgebirge besitzt 400 bis 700 Meter hohe Bergketten.

Sie werden zum Beispiel Bakony, Gerecse, Vertes und Visegradi-Gebirge genannt.

Das nördliche Mittelgebirge zieht sich bis zur östlichen Donau.

Dort finden sich 500 bis 1.000 Meter hohe Berge vor.

Sie heißen beispielsweise Zempleni-Gebirge, Matra, Bükk und Cserhat.

Der höchste Punkt von Ungarn ist als 1.014 Meter hohe Kekes bekannt, den Du im Matra-Gebirge findest.

Ein beliebter Touristenmagnet ist der Nationalpark Hortobágy.

Dort kannst Du Dir die ungarischen Haus- und Nutztiere anschauen, die sich schon seit ewigen Zeiten dort befinden.

Auch Reitervorführungen und ethnographische Traditionen kannst Du dort bewundern.

Welche Mentalität hat die Ungarische Bevölkerung?

Viele Menschen in Deutschland glauben, dass die Ungarn nur Gulasch essen.

Aber so glauben auch viele Menschen aus anderen Nationen, dass die Deutschen nur Sauerkraut essen.

Selbstverständlich essen die Ungarn Gulasch und Gulaschsuppe.

Speziell in den Touristenstädten wird dieses Essen serviert.

Doch durchschnittlich gesehen, essen die Ungarn nicht sehr oft Gulaschsuppe pro Monat.

Natürlich gibt es in Ungarn noch viele andere Gerichte, die sie gerne essen.

Langos ist zum Beispiel eine ungarische Spezialität, die aus frittierten Hefeteigfladen besteht.

Wer mag, kann sie mit Sauerrahm bestreichen, was ihr noch einen intensiveren Geschmack gibt.

Generell lässt sich sagen, dass die ungarische Ernährung der deutschen Ernährung gleicht.

Sicherlich gibt es einige Unterschiede, doch trotzdem sind sich die Gerichte beider Länder ähnlich.

In Ungarn wird mehr Fleisch gegessen. Dafür aber weniger Salat, Gemüse und Obst.

Es gibt dort kaum Bio-Produkte.

Die Menschen achten mehr auf günstigere Produkte.

In der Regel essen Schülerinnen und Schüler in ihrer Schulkantine.

Auch abends möchten sie erneut eine warme Mahlzeit zu sich nehmen.

Warum ist Ungarn ein armes Land?

Häufig ist die Rede davon, dass Ungarn ein armes Land ist.

Wenn wir uns nun die Löhne und Lebenshaltungskosten anschauen, lässt sich durchaus etwas darüber sagen.

Lehrer und Lehrerinnen dort verdienen circa 450 Euro pro Monat.

Die Menschen selbst dort sagen, dass sie nicht gut verdienen.

Reinigungskräfte erhalten etwa 200 Euro jeden Monat.

Lediglich in der freien Wirtschaft können bessere Verdienste erzielt werden, beispielsweise als Politiker oder Anwalt. Sie erzielen deutlich höhere Gehälter.

Die Lebenshaltungskosten in Ungarn sind oft billiger als bei uns in Deutschland.

Zum Teil sind sie aber auch sehr hoch. So müssen die Ungarn für eine Fertigpizza fast drei Euro bezahlen.

Auswärts essen und selber kochen, ist etwa gleich teuer.

Für einen Hot Dog zahlst Du in Ungarn nicht mal einen Euro.

Andererseits sind Elektronik und Kosmetikartikel dort sehr teuer.

Teilweise sind Elektronikartikel doppelt so teuer wie in Deutschland.

Dafür sind Dienstleistungen wieder günstiger.

Ein Besuch beim Herrenfriseur inklusive Föhnen kostet um die 6 Euro.

Wie Du siehst, sind die Lebenshaltungskosten in Ungarn durchaus als gemischt anzusehen.

Das betrifft nicht nur das Preisniveau, sondern auch die Löhne.

Laut Matyas Benyik, einem ungarischen Ökonomen, beträgt die tatsächliche Armutsrate im Land traurige 40 Prozent.

Er ist Vorsitzender der ATTAC Hungary.

Welche Infrastrukturen hat Ungarn?

Damit ist nun das staatliche und private Vermögen der ungarischen Einwohner genannt.

Auch hier zeigt sich die reale Situation als gemischt.

Es gibt das einladend hergerichtete fünfte Budapester Bezirk sowie das Gebiet am Tataler See.

Auf der anderen Seite befinden sich in der Vorstadt von Budapest heruntergekommene Plattenbauten. Die Wege in Tata sind fast unbegehbar.

Außerdem gibt es sowohl moderne Züge als auch alte, die eben nicht mehr so schön anzusehen sind.

Das waren Beispiele der Extreme.

Im Vergleich zu Deutschland muss die ungarische Infrastruktur noch aufholen.

Doch zumindest zum Teil ist sie gut ausgebaut. Dazu hat auch die Europäische Union beigetragen.

Ungarische Vornamen für Jungen und Mädchen

Ungarische Mädchennamen und Ungarische Jungennamen klingen sehr interessant.

Gleich stellen wir Dir die 50 beliebtesten weiblichen und männlichen Vornamen vor.

Ungarisch ist eine uralische Sprache.

Sie gehört zu den seltenen Sprachen in Europa, die nicht von der indogermanischen Sprache abstammen.

Finnisch gehört ebenfalls dazu, sodass sich beide Völker einfacher miteinander verständigen können als alle anderen Länder.

Dennoch sind finnische und ungarische Namenvollkommen unterschiedlich.

Nachfolgend stellen wir Dir jetzt die beliebtesten weiblichen und männlichen ungarischen Vornamen vor, damit Du Dir einen Eindruck von ihnen verschaffen kannst.

Die schönsten Ungarischen Jungennamen

Im Video zeigen wir, dir die schönsten Ungarischen Jungennamen mit Bedeutung.

Ungarische Jungennamen - Milan - namen-finder.com

Milan

Herkunft: Altslawisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Liebe

Ungarische Jungennamen - Noel - namen-finder.com

Noel

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der an Weihnachten geborene

Ungarische Jungennamen - Alessio - namen-finder.com

Alessio

Herkunft: Altgriechisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Beschützer

Ungarische Jungennamen - Vincent - namen-finder.com

Vincent

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Siegende

Ungarische Jungennamen - Milo - namen-finder.com

Milo

Herkunft: Altslawisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Geliebte

Ungarische Jungennamen - Atilla - namen-finder.com

Atilla

Herkunft: Gotisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Väterchen

Ungarische Jungennamen - Aurel - namen-finder.com

Aurel

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Goldene

Ungarische Jungennamen - Vince - namen-finder.com

Vince

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Siegende

Ungarische Jungennamen - Dan - namen-finder.com

Dan

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: Daniel

Bedeutung: Der Gott sei mein Richter

Ungarische Jungennamen - Viktor - namen-finder.com

Viktor

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Sieger

Ungarische Jungennamen - Stefan - namen-finder.com

Stefan

Herkunft: Altgriechisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Gekrönte

Ungarische Jungennamen - Victor - namen-finder.com

Victor

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: Viktor

Bedeutung: Der Sieger

Ungarische Jungennamen - Sandro - namen-finder.com

Sandro

Herkunft: Altgriechisch

Abgeleitet von: Alexander

Bedeutung: Der Beschüzter der Männer

Ungarische Jungennamen - Jano - namen-finder.com

Jano

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Gott ist gnädig

Ungarische Jungennamen - Joscha - namen-finder.com

Joscha

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: Josef

Bedeutung: Der von Gott hinzugefügte

Ungarische Jungennamen - Janosch - namen-finder.com

Janosch

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Jahwe ist gütig

Ungarische Jungennamen - Mark - namen-finder.com

Mark

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Sohn des Kriegsgottes

Ungarische Jungennamen - Igor - namen-finder.com

Igor

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Verteidiger von Freyrs (Fruchtbarkeitsgott)

Ungarische Jungennamen - Alen - namen-finder.com

Alen

Herkunft: Slawisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Große 

Ungarische Jungennamen - Marlo - namen-finder.com

Marlo

Herkunft: Keltisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der kleine Falke

Ungarische Jungennamen - Janos - namen-finder.com

Janos

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Gott ist gnädig

Ungarische Jungennamen - Urban - namen-finder.com

Urban

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Gebildete

Ungarische Jungennamen - Janno - namen-finder.com

Janno

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Jahwe ist gnädig

Ungarische Jungennamen - Janko - namen-finder.com

Janko

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: Johannes

Bedeutung: Der Gott ist gnädig

Ungarische Jungennamen - Matze - namen-finder.com

Matze

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: Matthias

Bedeutung: Geschenk Gottes

Ungarische Jungennamen - Malo - namen-finder.com

Malo

Herkunft: Bretonisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Kleine

Ungarische Jungennamen - Hilko - namen-finder.com

Hilko

Herkunft: Deutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Kämpfer

Ungarische Jungennamen - Ferenc - namen-finder.com

Ferenc

Herkunft: Italienisch

Abgeleitet von: Francesco

Bedeutung: Der kleine Franzose

Ungarische Jungennamen - Andi - namen-finder.com

Andi

Herkunft: Altgriechisch

Abgeleitet von: Andreas

Bedeutung: Der Tapfere

Ungarische Jungennamen - Beda - namen-finder.com

Beda

Herkunft: Lateinsich

Abgeleitet von: Benedikt

Bedeutung: Der Gesegnete

Ungarische Jungennamen - Berat - namen-finder.com

Berat

Herkunft: Arabisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Ausgezeichnete

Ungarische Jungennamen - Jonatan - namen-finder.com

Jonatan

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Das Geschenk Gottes

Ungarische Jungennamen - Salomon - namen-finder.com

Salomon

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Friedliche

Ungarische Jungennamen - Gabor - namen-finder.com

Gabor

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: Gabriel

Bedeutung: Der Held Gottes

Ungarische Jungennamen - Aba - namen-finder.com

Aba

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: Abba

Bedeutung: Der Vater

Ungarische Jungennamen - Mate - namen-finder.com

Mate

Herkunft: Ungarisch

Abgeleitet von: Matei

Bedeutung: Das Gottesgeschenk

Ungarische Jungennamen - Oliver - namen-finder.com

Oliver

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der kriegerische Naturgeist

Ungarische Jungennamen - Tibor - namen-finder.com

Tibor

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der aus Tibur stammende

Ungarische Jungennamen - Laszlo - namen-finder.com

Laszlo

Herkunft: Altslawisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Rumreiche

Ungarische Jungennamen - Sylvester - namen-finder.com

Sylvester

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Waldbewohner

Ungarische Jungennamen - Geza - namen-finder.com

Geza

Herkunft: Ungarisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Heldenhafte

Ungarische Jungennamen - Ferry - namen-finder.com

Ferry

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: Friedrich

Bedeutung: Der mächtige Beschützer

Ungarische Jungennamen - Wladimir - namen-finder.com

Wladimir

Herkunft: Altslawisch

Abgeleitet von: Vladimir

Bedeutung: Der Herrscher der Welt

Ungarische Jungennamen - Ede - namen-finder.com

Ede

Herkunft: Ungarisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Wolf

Ungarische Jungennamen - Gyula - namen-finder.com

Gyula

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Friedensbringer