Available in: Englisch Hindi Russisch Spanisch

Du interessierst Dich für Rufnamen aus anderen Ländern, zum Beispiel für Nordische Namen?

Dann solltest Du Dir diesen Artikel aufmerksam bis zum Ende durchlesen.

Wir verraten Dir nicht nur die Top Nordischen Namen, sondern auch etwas über die Nordischen Länder selbst und die Mentalität seiner Einwohner.

Nordische Jungennamen sind ganz speziell.

Was sind Nordische Länder?

Nordische Namen kommen – wie du vielleicht schon vermutet hast – aus dem Norden Europas.

So stammen nordische Namenaus den Staaten Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland und Island.

Einige haben ihre Wurzeln aber auch in den autonomen Gebieten Grönland, Färöer und Åland.

Da sich die Sprachen – insbesondere Dänisch, Schwedisch und Norwegisch – ähneln, sind auch hier meist ähnliche nordische Namen zu finden.

Finnische und isländische Namen hingegen lassen sich meist doch recht gut dem jeweiligen Land zuordnen.

Dänemark

Dänemark verfügt über eine parlamentarische Monarchie.

Mit dem Königreich Dänemark ist allerdings nicht nur das etwa 43.000 Quadratkilometer große Kernland gemeint, sondern auch die Färöer und Grönland.

Dänemark stellt quasi den Übergang von Mitteleuropa nach Skandinavien dar.

Durch die Eiszeiten des Pleistozäns wurde das Landschaftsbild Dänemarks geprägt.

Noch heute sind die Spuren der „Vergletscherung“ sichtbar und teilen das Land in Ost- und Westjütland.

In Westjütland finden sich vor allem Sanderflächen, die doch vergleichsweise ertragsarm und flach sind.

In Ostjütland hingegen finden sich vor allem Geschiebemergel und Grundmoränenmergel.

Zweiteres sind ebenfalls ein Erbe der Eiszeit und verantwortlich für den recht hügeligen Osten. 

Norwegen

Das Königreich Norwegen liegt auf der skandinavischen Halbinsel und ist von Schweden, Finnland und Russland begrenzt.

Norwegen ist besonders wegen der Landschaft bekannt.

Sie ist vor allem durch das skandinavische Gebirge und karge Hochebenen geprägt.

Aber auch die vielen, zum Teil sehr langen Flüsse und natürlich die Atlantikküste Norwegens ziehen immer wieder Scharen von Touristen an.

Außerdem ist das Land von etwa 150.000 Inseln umgeben, wobei die Lofoten und Vesterålen die bekanntesten Inselgruppen sind.

Norwegen besteht natürlich nicht nur aus Natur, sondern hat auch einige große Städte zu bieten.

Dazu gehören vor allem die Hauptstadt Oslo, Trondheim, Bergen und Stavanger.

Schweden

Schweden ist ein relativ großes Land.

In Nordeuropa gilt es sogar als größtes skandinavisches Land.

Auch deshalb sind die nordischen Namen sehr von der schwedischen Sprache geprägt.

Das Königreich Schweden wird für gewöhnlich in die drei geografischen Bereiche Süd-, Mittel- und Nordschweden unterteilt. 

Südschweden zeichnet sich vor allem durch seine weiten Ebenen aus, die sehr fruchtbar sind und deshalb auch landwirtschaftlich genutzt werden.

Große Seen, wie etwa der Vänern, locken jährlich mehrere zehntausend Touristen an.

Mittelschweden hingegen ist durch seine vielen Fjorde und Wälder bekannt.

Hier liegt außerdem die schwedische Hauptstadt Stockholm.

Deutlich kälter, als in Süd- und Mittelschweden ist es allerdings in Nordschweden.

Hier sind die Samen Zuhause. Diese Bevölkerungsgruppe Schwedens ist besonders für seine Rentiere bekannt.

Noch etwas weiter nördlich können dann auch die Nordlichter bewundert werden.

Finnland

Die Republik Finnland grenzt an das Königreich Schweden.

Auch deshalb ist die Amtssprache nicht nur Finnisch, sondern auch Schwedisch.

Der zweite Grund für die schwedische Amtssprache ist die autonome Inselgruppe Åland.

Sie gehört zwar zu Finnland, dennoch wird hier hauptsächlich schwedisch gesprochen. 

Die Fläche Finnlands ist in etwa so groß, wie die Deutschlands.

Allerdings leben hier nur knapp 5,5 Millionen Menschen.

So ist Finnland eines der am dünnsten besiedelten Länder Europas.

Im Süden des Landes, dort wo auch Helsinki und einige weitere Großstädte liegen, lebt der Großteil der Bevölkerung.

Finnland wird meist in fünf landschaftliche Großräume eingeteilt.

Die Küstenebenen im Süden Finnlands erstrecken sich bis hin zur russischen Grenze und sind vor allem landwirtschaftlich geprägt.

Im Landesinneren findet sich die finnische Seenplatte.

Hier gibt es neben den circa 42.200 Seen viele Moore und Wälder.

Besonders von Flüssen geprägt ist allerdings sind die Küstenebenen Österbottens.

Im Osten des Landes erstreckt sich die finnische Hügellandschaft, die bis in den südlichen Teil Lapplands reicht.

Island

Island ist mit einer Fläche von etwa 103.000 Quadratkilometern der zweitgrößte Inselstaat.

Hier leben rund 350.000 Menschen.

Somit ist Island das am dünnsten besiedelte Land Europas.

Die Insel liegt auf dem mittelatlantischen Rücken und gehört geographisch gesehen sowohl zu Nordamerika, als auch Europa.

Die Landschaft Islands ist durch den Wasserreichtum und den Vulkanismus geprägt.

Flüsse, Seen, Vulkane und Wasserfälle lassen sich hier überall entdecken.

Das Zentrum der Insel bildet allerdings das isländische Hochland, das nahezu unbewohnt ist. 

Mentalität in Norwegen, Schweden und Dänemark

Die Menschen in den nordischen Ländern sind gemeinhin deutlich ruhiger und zurückhaltender als temperamentvolle Südländer.

Natürlich gilt das nicht pauschal für alle Nordlichter.

Schließlich sprechen wir hier von vielen verschiedenen Ländern und individuellen Persönlichkeiten. 

Dennoch lässt sich bei den Dänen beobachten, dass sie etwas mehr Zeit brauchen, bis sie sich ihrem gegenüber öffnen.

Auch die Norweger zeichnen sich durch ihre Ruhe und Zurückhaltung aus.

Auch die Bewohner Islands und Schwedens wirken zunächst meist eher verschlossen.

Das gehört ganz einfach zur nordischen Mentalität und ist eher höflich, als abweisend gemeint.

Nordische Vornamen für Jungen

Die Namen Nils, Heiko und Kai sind unter anderem auch in Deutschland häufig vertreten.

Dennoch handelt es sich bei ihnen um nordische Jungennamen.

Um 1970 waren es hingegen Namen wie Gunnar, Sven und Helge, die aus dem Norden nach Deutschland kamen.

Heute gelten nordische Jungennamen, wie etwa Finn oder Lian, in Deutschland sogar mit zu den beliebtesten Namen.

Wenn du schon einmal in Nordeuropa warst, hast du womöglich aber auch ganz andere nordische Jungennamen gehört.

Einige, darunter auch der Name Thor, stammen aus der nordischen Mythologie.

Andere hingegen stellen ganz einfach die nordische Form eines hier bekannten Namens dar.

Ragnar beispielsweise ist die somit die nordische Form vom Namen Rainer.

Die schönsten Nordischen Jungennamen

Im Video zeigen wir, dir die schönsten Nordischen Jungennamen mit Bedeutung.

Nordische Jungennamen - Fynn - namen-finder.com

Fynn

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Finne

 

Nordische Jungennamen - Nils - namen-finder.com

Nils

Herkunft: Altgriechisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Sieg des Volkes

 

Nordische Jungennamen - Kjell - namen-finder.com

Kjell

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Quell

 

Nordische Jungennamen - Gunnar - namen-finder.com

Gunnar

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Kämpfer

 

Nordische Jungennamen - Lasse - namen-finder.com

Lasse

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Sieger

 

Nordische Jungennamen - Kimi - namen-finder.com

Kimi

Herkunft: Finnisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Kriegsanführer

 

Nordische Jungennamen - Sören - namen-finder.com

Sören

Herkunft: Dänisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Ernste

 

Nordische Jungennamen - Sven - namen-finder.com

Sven

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der junge Krieger

 

Nordische Jungennamen - Ragnar - namen-finder.com

Ragnar

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Berater des Volkes

 

Nordische Jungennamen - Torsten - namen-finder.com

Torsten

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Steinhammer von Thor

 

Nordische Jungennamen - Kai - namen-finder.com

Kai

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Reine

 

Nordische Jungennamen - Thor - namen-finder.com

Thor

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Donnergott

 

Nordische Jungennamen - Helge - namen-finder.com

Helge

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Heilige

 

Nordische Jungennamen - Ulf - namen-finder.com

Ulf

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Wolf

 

Nordische Jungennamen - Thoralf - namen-finder.com

Thoralf

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Donnerelf

 

Nordische Jungennamen - Stellan - namen-finder.com

Stellan

Herkunft: Skandinavisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Ruhige

 

Nordische Jungennamen - Dirk - namen-finder.com

Dirk

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der mächtige Herrscher der Volkes

 

Nordische Jungennamen - Norwin - namen-finder.com

Norwin

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Freund des Nordens

 

Nordische Jungennamen - Sönke - namen-finder.com

Sönke

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Sohn

 

Nordische Jungennamen - Raik - namen-finder.com

Raik

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Reiche

 

Nordische Jungennamen - Björn - namen-finder.com

Björn

Herkunft: Nordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Bär

 

Nordische Jungennamen - Svartkell - namen-finder.com

Svartkell

Herkunft: Nordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der schwarze Quell

 

Nordische Jungennamen - Finlay - namen-finder.com

Finlay

Herkunft: Nordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Krieger

 

Nordische Jungennamen - Sjard - namen-finder.com

Sjard

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Krieger

 

Nordische Jungennamen - Sigurdur - namen-finder.com

Sigurdur

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Beschützer der Sieger

 

Nordische Jungennamen - Ingvar - namen-finder.com

Ingvar

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der kriegerische Gott

 

Nordische Jungennamen - Arved - namen-finder.com

Arved

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Sturmvogel

 

Nordische Jungennamen - Holger - namen-finder.com

Holger

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Inselkämpfer

 

Nordische Jungennamen - Lennart - namen-finder.com

Lennart

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der mit den Löwenherz

 

Nordische Jungennamen - Kjetil - namen-finder.com

Kjetil

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Kessel

 

Nordische Jungennamen - Sten - namen-finder.com

Sten

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Stein

 

Nordische Jungennamen - Volker - namen-finder.com

Volker

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Krieger des Volkes

 

Nordische Jungennamen - Arthur - namen-finder.com

Arthur

Herkunft: Keltisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Bärenstarke

 

Nordische Jungennamen - Heiko - namen-finder.com

Heiko

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Hausherr

 

Nordische Jungennamen - Snorre - namen-finder.com

Snorre

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Schnelle

 

Nordische Jungennamen - Tyr - namen-finder.com

Tyr

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Das Tageslicht

 

Nordische Jungennamen - Thorben - namen-finder.com

Thorben

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Donnergott

 

Nordische Jungennamen - Len - namen-finder.com

Len

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Löwenstarke

 

Nordische Jungennamen - Lothar - namen-finder.com

Lothar

Herkunft: Althochdeutsch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Heeresführer

 

Nordische Jungennamen - Malik - namen-finder.com

Malik

Herkunft: Nordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Die Welle

 

Nordische Jungennamen - Leif - namen-finder.com

Leif

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Nachkomme

 

Nordische Jungennamen - Eric - namen-finder.com

Eric

Herkunft: Altnordisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Mächtige

 

Nordische Jungennamen - Janne - namen-finder.com

Janne

Herkunft: Hebräisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Jahwe ist gnädig

 

Nordische Jungennamen - Ynvwie - namen-finder.com

Ynvwie

Herkunft: Germansich

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Gottesgleiche

 

Nordische Jungennamen - Primin - namen-finder.com

Primin

Herkunft: Lateinisch

Abgeleitet von: –

Bedeutung: Der Rumreiche