Available in: Englisch Hindi Russisch Spanisch

So findest du den passenden Hundenamen

Ein junger Hund, den Du als Welpen übernimmst, braucht einen Namen.

Er hört sein Leben lang auf diesen Namen und unterscheidet sich darin nicht vom Menschen.

Die Hundenamen Auswahl ist sehr groß und Du stehst vor der Qual der Wahl.

Mit dem Hundenamen Ratgeber von Namen-finder.com findest mit Sicherheit den richtigen Namen für deinen Hund, außerdem findest du hier viele nützliche Tipps und Tricks für Hunde.

Der Hund ein Lebenslanger begleiter?

Im Idealfall wählst Du einen Hundenamen nur dann aus, wenn Du das Tier als Welpen neu übernimmst.

Wenn der Hund schon längere Zeit lebt und auf einen Namen gehorcht, ist er mit diesem eng verbunden.

Auch wenn Dir dieser Name nicht gefällt, ist es empfehlenswert, wenn Du ihn beibehältst.

Du erleichterst Deinem neuen Haustier damit die Eingewöhnung.

Bist Du mit der Hundenamen Auswahl des Vorbesitzers gar nicht einverstanden, kannst Du dem Tier auch einen neuen Namen geben.

Für diesen Fall musst Du aber Geduld beibringen.

Dein Tier muss verstehen, dass es jetzt auf einen anderen Namen zu reagieren hat.

Stell Dir einfach vor, dass Du einen neuen Namen bekommst.

Es braucht Zeit, sich daran zu gewöhnen.

Vielleicht würdest Du Dich auch nie daran gewöhnen.

Aus diesem Grund solltest Du die Entscheidung für einen neuen Namen nicht leichtfertig treffen.

Nur wenn Du gar nicht mit dem bisherigen Namen leben kannst, solltest Du das Tier umbenennen.

Wähle auch für Deinen jungen Welpen einen Namen, der zu ihm passt.

Du bist oft mit Deinem Hund draußen und Du lernst über das Tier sicher neue Menschen kennen.

Da ist es unbequem, wenn Du Dich ständig für die Wal Deines Hundenamens rechtfertigen musst.

Letztlich ist es Deine Entscheidung.

Die Auswahl eines Hundenamens kann durchaus mit der Wahl eines Jungen- oder Mädchennamens verglichen werden.

Du selbst und Dein Kind müssen bis auf wenige Ausnahmen ihr Leben mit dem Namen verbringen.

Dies gilt auch für Deinen Hund.

Wähle den Namen deshalb sorgfältig aus.

WElche Dinge solltest du beachten bei der Wahl des Hundenamens?

Bevor Du Dich mit speziellen Hundenamen befasst, die Dir gefallen, ist es wichtig, dass Du Dir einige praktische Dinge vor Augen führst.

Mit Deinem Hund kommunizierst Du über Anordnungen und Befehle.

Ist Dein Tier gut erzogen, wird es auf diese Befehle gehorchen.

Du wirst Dein Tier sehr häufig rufen.
Nur so weiß das Tier, dass es gemeint ist.

Daran solltest Du die Auswahl des Hundenamens an einige praktische Überlegungen knüpfen. Entscheide Dich für einen kurzen und einprägsamen Namen.

Eine oder zwei Silben lassen sich sehr gut rufen und auch mal scharf aussprechen, wenn dies notwendig sein sollte.

Verzichte auf Zungenbrecher, die schwierig auszusprechen sind.

Dies gilt vor allem dann, wenn kleinere Kinder in Deinem Haushalt leben.

Kinder lieben Hunde, und die meisten von ihnen entwickeln zu dem Tier eine tiefe Freundschaft.

Früh lernen die Kinder, das Tier zu leiten und auch ein wenig zu erziehen.

Dies kann nicht gut funktionieren, wenn das Kind den Namen nur sehr schwer aussprechen kann.

Gern darf ein Hundename einfach sein.

Dies bedeutet aber nicht, dass er sich nicht gut anhören muss.

Es gibt eine Vielzahl an Namen zur Auswahl, die einfach, aber dennoch besonders schön sind. 

Welche Namen sind geeignet für deinen Hund?

Es gibt eine Vielzahl an Hundenamen, die sich eignen, das Tier ein ganzes Leben lang zu begleiten.

Wenn Du einen kleinen Welpen bekommst, ist es eine gute Idee, wenn Du Dir mit der Namenswahl zunächst ein bisschen Zeit lässt.

Lerne Dein Tier zunächst kennen.

Beschäftige Dich mit ihm. Versuche, ihm erste Regeln beizubringen. Schaue, wie Dein Tier reagiert.

Wie auch der Mensch haben die Hunde ein unterschiedliches Reaktionsverhalten, was sich unter anderem auch auf die Mimik auswirkt.

Diese individuelle Mimik Deines Tieres kann sich gern auf die Namenswahl auswirken.

So kannst Du sicherstellen, dass der Name auch wirklich zu Deinem Tier passen wird.

Es gibt eine Vielzahl an Hunderassen, und diese unterscheiden sich unter anderem durch ihre Größe.

Beim Kauf des Welpen weißt Du, wie groß das Tier voraussichtlich einmal werden wird.

Es ist eine gute Idee, wenn Du den Hundenamen auf die Körpergröße Deines Tieres abstimmst.

Eine Vielzahl von Namen klinge sehr niedlich und sie passen auch gut zu einem Hund.

Aber so verhält es sich beispielsweise mit Namen, die auf dem Buchstaben I enden so, dass diese klein und niedlich wirken. Aus diesem Grund solltest Du einen solchen Namen auch nur einem kleinen Tier geben.

Große Hunde dürfen gern wohlklingende und robuste Namen haben.

Der Name darf stark oder auch ein bisschen derb klingen. Versuche in jedem Fall, den Namen auf den Charakter und auf die Statur Deines Tieres anzupassen.

Dann hast Du die richtige Wahl getroffen und wirst mit Deinem Hundenamen sehr glücklich werden.

Auch wenn die Hundenamen sich eignen sollten, ist und bleibt es eine sehr individuelle Entscheidung, die Du mit viel Bedacht treffen solltest.

Dein Hund muss nicht gleich am ersten Tag einen Namen bekommen.

Besser ist es, Du lässt Dir etwas Zeit, als dass Du den Hundenamen später noch änderst oder Dich jedes Mal ärgerst, wenn Du Deinen Hund rufst.

Wieso sollte man keine Beliebte Hundenamen wählen?

Sicher möchtest du Deinem Hund gern einen Namen geben, der sich nicht nur gut rufen lässt, sondern der auch beliebt und modern ist.

Mit diesen Hundenamen gibt es jedoch ein Problem, das Du kennen solltest.

Wie bei den beliebten Namen für neugeborene Jungen und Mädchen werden auch beliebte Namen für einen Hund sehr oft vergeben.

Bist Du mit Deinem Tier nun im Park oder im Wald unterwegs beim Spielen und Toben, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass ein anderer Hund auch so heißt.

Dies kann einige Probleme geben, wenn Du mit Deinem Tier kommunizieren möchtest und sich gleichzeitig ein anderes Tier angesprochen fühlt.

In jedem Fall sind auf diese Weise auch schon schönen Freundschaften oder gar Bekanntschaften zwischen Hundebesitzern entstanden.

Es kann aber auch zu Situationen kommen, die ein wenig schwierig sind.

Dies kann der Fall sein, wenn sich zwei Tiere, die ein wenig aggressiv sind, gegeneinander aufreiben.

Dann musst Du als Herrchen einschreiten.

Du hast Stress, Dein Tier auch, und diese Situationen können mit einem einzigartigen Hundenamen gar nicht erst eintreten.

Hundenamen, die beliebt sind, können von Dir ein wenig abgewandelt oder anders betont werden.

Auch auf diese Weise ist es möglich, Deinem Tier einen individuellen Namen zu geben, obwohl dieser häufig von anderen Hunden getragen wird.

Du kannst auch einfach einen Buchstaben verändern oder einen hinten dranhängen.

Es gibt keinerlei Vorschriften, und so hast Du die Möglichkeit, Deiner Fantasie absolut freien Lauf zu lassen.

Weibchen oder Rüde, wähle den Namen nachdem Geschlecht

Es ist zwar keine Pflicht, aber eine wirklich gute Idee, wenn Du Deinem Hund einen Namen gibst, der seinem Geschlecht entspricht.

Für viele Hundebesitzer ist dies eine Selbstverständlichkeit.

Andere achten da nicht so drauf.

Wenn Du nicht ein wirklich einzigartige Idee für einen Hundenamen hast, die Du unbedingt umsetzen möchtest, dann wähle einen Namen aus, der zu dem Rüden oder zu der Hündin passt.

Weibliche Hundenamen enden gern auf dem Buchstaben A.

So drückst Du aus, dass Du Dich für eine Hündin entschieden hast.

Männliche Hundenamen können eine Vielzahl an Endungen haben.

Vielleicht solltest Du nach Möglichkeit die Buchstaben A oder I vermeiden.

Wähle anstelle für Deinen Rüden einen kraftvollen Namen, der kurz ist und der sich sehr gut rufen lässt.

Natürlich gibt es für Hunde eine Vielzahl an geschlechtsneutralen Namen, die Du sowohl einem Rüden als auch einer Hündin geben kannst.

Im Verlauf der Jahre, die Du mit Deinem Hund verbringst, wirst Du jedoch feststellen, dass ein Name, der an das Geschlecht Deines Tieres angepasst ist, viele Vorteile hat.

Beim Gassi gehen kommst Du sicher häufig mit anderen Hundebesitzern ins Gespräch, und Du musst keine Erklärungen abgeben.

Dies ist besonders hilfreich, wenn Dein Rüde läufig und nicht kastriert ist.

Mit dem Ruf des Namens bringst Du Dein Tier zur Ruhe, und der andere Hundebesitzer weiß sofort, wie er reagieren muss.

Menschliche Namen für Hunde?

Da Du in der Wahl des Namens für Deinen Hund vollkommen frei bist, musst Du nicht zwingend einen menschlichen Namen wählen.

Du kannst es aber tun, und viele Namen eignen sich für Hunde sehr gut. Vor allem alte deutsche Namen wie Otto oder Ben werden nicht selten für Hunde gewählt.

Auch Eva oder Lia sind häufig zu hören, wenn jemand eine Hündin hat.

Achte in jedem Fall darauf, dass die menschlichen Namen kurz und eindrucksvoll ist.

Zudem ist es von Vorteil, wenn niemand aus der Familie oder aus dem engeren Freundeskreis zu heißt.

Was vielleicht gut gemeint ist, kann mitunter nicht so verstanden werden.

Auch Kosenamen, die als Vornamen nicht zugelassen werden würden, kannst Du Deinem Hund geben.

Biene ist als Hundename sehr beliebt.

Verniedlichende Namen sollten jedoch in jedem Fall einem kleinen Tier vorbehalten sein.

Schließlich möchtest Du nicht die Lachmuskeln der Passanten reizen, wenn Du Deinen Hund rufst, sondern einfach nur einen Namen nutzen, der schön, unauffällig und passend ist.

Die schönsten Hundenamen

Schöne Hundenamen sind gleichzeitig auch die, die sich einer sehr großen Beliebtheit erfreuen.

Dazu gehören Bella, Rocky, Kalle oder Luna.

Lateinische Namen liegen bei Hundebesitzern sehr hoch im Trend.

Mitunter bekommst Du schon eine Vorstellung von der Optik des Hundes, wenn Du hörst, dass er Rex oder Stella heißt.

Auch Caesar oder Rufus werden für einen Hund sehr gern gewählt.

Kleinere Tiere heißen gern Mops oder Lilli.

Hasso, Lassie oder auch Beethoven sind Namen, die an bekannte und berühmte Filme oder Serien angelehnt sind.

Wenn Du Dich für einen solchen Namen entscheidest, wird Dir sicher unterstellt werden, dass Du ein Fan sein könntest.
Dessen solltest Du Dir bewusst sein, wenn Du einen solchen Namen wählst.

Rocco oder Rocci sind ebenfalls Namen, die sehr häufig verwendet werden.

Sie passen gut zu männlichen und großen Hunden mit einem sehr starken Charakter.

Chicco oder Chicca kommt aus dem Spanischen und bedeutet Junge oder Mädchen.

Auch diese Hundenamen passen eher zu kräftigen Hunden als zu einem kleinen Schoßhund, für den dieser Name ebenfalls ein wenig zu stark wirkt.

Tips und Tricks

  • Teste den Namen vor der Vergabe
  • Nun hast Du Dir sicher viele Gedanken gemacht und verschiedene Hundenamen in die engere Wahl genommen.
  • Von Vorteil ist es, wenn Du zwei oder drei Namen mit verschiedenen Silbenkombinationen testest.
  • Dies gelingt allein, aber auch zusammen mit Deinem Tier.
  • Bevor Du das Tier kaufst, benennst Du für Dich bis zu fünf Namen.
  • Diese solltest Du rufen und einige Befehle und Aufforderungen formulieren, mit denen Du Deinen Hund erziehen möchtest.
  • Beim Rufen merkst Du am besten, ob der Name sich gut nutzen lässt oder ob er doch eher hinderlich ist.
  • Entscheide anhand dieser kleinen Tests, welche Namen für Dich in die engere Wahl kommen.
  • Die endgültige Entscheidung triffst Du, wenn Du Dein Tier bekommen und es ein wenig kennengelernt hast.
  • Vielleicht kann Dein Hund auch selbst mitentscheiden, indem er auf einen bestimmten Namen sofort reagiert, auf einen anderen hingegen gar nicht.

Anhand dieser verschiedenen Kriterien kannst Du dann Deine finale Entscheidung treffen.