Available in: Englisch Hindi Russisch Spanisch

Du interessierst Dich für Rufnamen aus anderen Ländern, zum Beispiel für Albanische Namen?

Dann solltest Du Dir diesen Artikel aufmerksam bis zum Ende durchlesen.

Wir verraten Dir nicht nur die Top Albanischen Namen, sondern auch etwas über Albanien selbst und die Mentalität seiner Einwohner.

Ist es Schicksal und Glück?

Wenn Albanische Jungennamen mit Glück oder Schicksal zu tun haben, dann beginnen sie mist mit Vorsilben „Fat“.

Wer wünscht seinem Kind nicht jede Menge Glück im Leben und das es das Schicksal gut mit ihm meinen möge!

Mit diesen frommen Lebensphilosophien versuchen die Albaner ihre Kinder sogleich in gewünschte Richtung zu lenken.

Weiterhin beginnen unzählige Albanische Jungennamen mit dem Vornamen ehr selten gebräuchlich Buchstaben „X“.

Außerdem ist das so genannte „Trema“ auf den Buchstaben „e“, der dann zum „ë“ wird gebräuchlich.

Beispielsweise findet sich diese Zeichen in den Namen Xajë oder Thëllënza wieder.

Über das Land Albanien

Es handelt sich um einen Staat der in Südosteuropa und auf der Balkanhalbinsel liegt und der als Staatsform die Parlamentarische Republik hat.

Auf einer Fläche von 28.748 Quadratkilometern verteilen sich rund 2,8 Millionen Einwohner.

Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des Landes ist Tirana mit rund 625.000 Einwohnern.

Obwohl Albanien zu den hoch entwickelten Ländern der Erde zählt, gilt es immer noch als Armenhaus Europas.

Albanien grenzt nördlich an den Kosovo und an Montenegro, östlich an Mazedonien und südlich an Griechenland.

Im Westen grenzt Albanien an die Küstenstreifen des Adriatischen und Ionischen Meeres.

Es gibt dort sowohl unzählige Sandstrände als auch Kiesstrände.

Die bekanntesten Urlaubsorte an den Meeresküsten sind Shëngjin, Vlora, Velipoja und Durrës, die sich entlang des Adriatischen Meeres ziehen.

Am Ionischen Meeresabschnitt liegen die vielbesuchten Touristenorte Saranda, Himara und Dhërmi.

Unzählige Feuchtgebiete und Lagunen ziehen sich entlang der Strandabschnitte.

Rund 50 % des Landes besteht aus Bergregionen mit Höhenlagen von über 600 Metern.

Der bis zu 530 Quadratkilometer große Skutarisee ist auf der Balkanhalbinsel der größte See.

Im Norden des Landes liegen die Nordalbanischen Alpen.

Der höchste Berg Albaniens ist der 2.764 Meter hohe Korab im gleichnamigen Korabgebirge gelegen.

Der längste Fluss des Landes ist der 282 Kilometer lange Drin, außerdem besitzt Albanien gleich 14 Nationalparks

Es ist ein traditionelles Agrarland, in dem die Landwirtschaft mit rund 7.000 Quadratkilometern Nutzfläche wirtschaftlich eine tragende Rolle spielt.

Besuchen sollte man das UNESCO-Weltkulturerbe Berat als Stadt der „Tausend Fenster“.

Die malerische Bucht von Gjipe an der albanischen Riviera verspricht ausgedehnte Badefreuden am Meer.

Die Kultur und Mentalität in Albanien?

Das Land verfügt über eine facettenreiche Kultur, die von Kunst und Literatur über Sport bis hin zu Film und Musik reicht.

Jahrhundertealte Volkstänze in landestypischer Volkstracht werden bis zum heutigen Tage zu melodischen Balladen auf zahlreichen Festen aufgeführt.

In der Stadt Gjirokastra wird alle fünf Jahre das „Nationale Folklorefestival“ ausgetragen.

Sehenswert sind auch die Rhapsoden in der Kleinstadt Lezha, die Volkstänze in Lushnja, die Liedgesänge in Elbasan und die Polyphonie in der Hafenstadt Vlora an der Straße von Otranto gelegen.

Auf jeder Hochzeit und auf jedem Volksfest ist die traditionelle Volksmusik Albaniens allgegenwärtig.

Epische Lieder, gefühlvolle Balladen und stimmungsvolle Lautenklänge untermalen jede Feierlichkeit.

Albanien ist ein vorwiegend muslimisch geprägtes Land, in dem allerorts und wie selbstverständlich Moscheen neben katholischen Kirchen und orthodoxen Sakralbauten stehen.

Albanische Namen

Warum sollten nur albanische Eltern ihren Kindern Albanische Namen geben?

Wenn sie klangvoll sind und dahinter eine tiefsinnige Bedeutung steckt, die dem entspricht, was man seinem Kind mit auf den Weg geben will, dann passen sie für werdende Eltern aller Nationen!

Die schönsten Albanischen Jungennamen

 
In diesen Video zeigen wir, dir die schönsten Albanischen Jungennamen mit Bedeutung.

Alle Albanische Jungennamen von A-Z

Hier zeigen wir dir alle Albanischen Jungennamen von A-Z die es gibt.

  Albanische Jungennamen mit A

 

 Arian – Unser Gold

 Alan – Der kleine Fels

 Amar – Der Unsterbliche

 Aidan – Der Feurige

 Ardian – Der Zukünftige

 An – Der Ruhige

 Almir – Der Prinz

 Arijan – Unser Gold

 Adil – Der Gerechte

 Albin – Der Weiße

 Arion – Unser Gold

 Auron – Der Goldene

 Andi – Der Tapfere

 Adel – Der Gerechte

 Arvin – Der Freund des Volkes

 Arlind – Der im Gold geborene

 Albion – Der Weise

 Aulon – Der schöne Junge

 Adis – Der mächtige Adler

 Art – Der Bär

 Aldin – Der Glaube

 Arjan – Unser Gold

 Ardi – Der Zukünftige

 Artin – Die goldene Gerechtigkeit

 Agon – Die Morgendämmerung

 Akim – Jahwe richtet auf

 Ardit – Der goldene Tag

 Ardan – Der aus dem Feuer erschaffene

 Almedin – Der Starke

 Arben – Der Goldjunge

 Alban – Der Albaner

 Armend – Der goldene Verstand

 Amino – Der Schöne

 Alon – Die Eiche

 Arjon – Unser Gold

 Arber – Der Goldjunge

 Azem – Der Geliebte

 Avni – Der Hilfsbereite

 Agim – Die rote Erde

 Admir – Der Bewundernswerte

 Agron – Der König

 Afrim – Die Annäherung

 Arianit – Unser Gold

 Ajet – Der Heilige

 Arbnor – Der Goldbringer

 Andr – Der Sonnenaufgang

 Aldrin – Benannt nachdem Fluss

 Ardonis – Das goldene Verlangen

 Asmir – Der Ruhige

 Abdurrahim – Der Barmherzige

 Avdi – Mein Vater ist der Richter

 Augustinus – Der Erhabene

 Anduen – Der Tapfere

 Arnit – Der Erleuchtete

 Abedin – Der Unsterbliche

 Artan – Der Goldene

 Arton – Der Goldige

 Artim – Der brave Junge

 Adhurim – Der Anbeter

 Arsim – Der Wissende

 Asllan – Der Löwe

 Ardonit – Der König

 Avdyl – Der das Gewand trägt

 Asdren – Ein Pseudonymischer Name

 Argjent – Der Silberne

 Adnel – Der zum Gebet ruft

 Atdhe – Das Vaterland

 Agonis – Der ganz frühe Morgen

 Ariton – Unser Gold

 Attalarius – Väterchen

 Anyan – Der Gewquälte

 Adolphus – Der Vornehme

 Arild – Der Herrscher

 Arthurus – Der große Bär

 Albrim – Der Mutige

 Avdush – Der Ehrenwerte

 Adrit – Der goldene Tag

 Azdren – Der Geschätzte

 Aldrit – Der Fürst

 Arbon – Der Goldmacher

 Almen – Der tapfere Herrscher

 Argtim – Der Glückliche

 Ajanid – Der Gesegnete

 Atnan – Der zum Gebet ruft

 

  Albanische Jungennamen mit B

 Berat – Der Ergeizige

 Baki – Der Ewige

 Besnik – Der Treue

 Blendi – Der Ferführer

 Batista – Der Täufer

 Bleart – Der Goldene

 Bleon – Der Löwe

 Besim – Der Glaube

 Brendon – Der Prinz

 Blend – Der Hübsche

 Bahri – Der zum Meer gehörige

 Blerim – Der Aufblühende

 Bekim – Der Segen

 Besir – Der Bote der Freude

 Besian – Der Vertrauenswürdige

 Blerton – Der Erblühende

 Bashkim – Die Vereinigung

 Betim – Der Eid

 Burim – Der Ursprung

 Blerian – Der Grüne

 Bujar – Der Tapfere

 Behar – Der Sommer

 Besfort – Der starke Glaube

 Bedri – Er möge lange Leben

 Besart – Das goldene Versprechen

 Bledi – Der Freie

 Butrint – Der verwundete Stier

 Besar – Er ist der geborene

 Bledar – Der Kluge

 Babo – Der Vater

 Basri – Die Zwiebel (Mode Name)

 Bardh – Der Weisse

 Bafti – Der Erfolgreiche

 Blertin – Der Bittere

 Begatim – Der Glänzende

 Biondin – Der Helle

 Bardhyllus – Der Weiße Stern

 Behran – Der Widerspenstige

 Bartholomaeus – Der Sohn des Talmai

 Besmir – Der gute Glauben

 Bexhet – Der Talentierte

 Blero – Der Aufblühende

 Bojamin – Der Gesegnete

 Brianus – Der Erhabene

 Bislim – Der Dankbare

 Bardhyl – Der weiße Stern

 Blerant – Der Frühlingsanfang

 Benik – Der Treue

 

  Albanische Jungennamen mit C

Cevdet – Der Reife

 Cerim – Der Blinde

 Cazim – Der Zurückhaltende

 Canicus – Der Hund

 Christianus – Der Christus in sich trägt

 Clirim – Die Befreiung

 Cellia – Der Himmlische

 

  Albanische Jungennamen mit D

Dion – Der dem Dionysos Geweihte

Diar – Das Geschenk

Dijon – Der Franzosse

Dior – Der Duftende

Drilon – Benannt nachdem Park

Dren – Das Tier

Dardan – Die Birne

Dorijan – Das Geschenk

Driton – Der Leuchtende

Durak – Der Schöne

Durim – Der Geduldige

Drinor – Der Junge des Kriegers

Dritan – Das Licht

Dervish – Der Bescheidene

Dukagjin – Der Traubenmost

Dalmat – Das Schaf

Dijamant – Der Edelstein

Dvonat –  Der von Gott geschenkte

Ditruim – Der Intelligente

Duli – Der Diener Gottes

Dzafer – Der Sieger

  Albanische Jungennamen mit E

 Eddi – Der Hüter des Besitzes

 Edin – Der Gläubige

 Elion – Der Sonnenschein

 Elmedin – Der Glauben

 Edis – Der Wertvolle

 Esad – Der Löwe

 Erion – Der Wind

 Endrit – Die Erleuchtung

 Edon – Der Liebe

 Edi – Der Hüter des Besitzes

 Emran – Der Verbundene

 Eron – Der Wind

 Esat – Der Glückliche

 Emiljan – Der Eifrige

 Enver – Der Glänzende

 Edion – Der süße Schlaf

 Ermal – Der Duft aus den Bergen

 Eris – Der Streitsüchtige

 Erjon – Der Duft

 Ermin – Der Allumfassende

 Elvedin – Das Geschenk

 Ergin – Der Reife

 Elmir – Der Gute

 Erblin – Der Duftende

 Emrah – Der Freund

 Eldi – Der Mensch

 Elton – Der aus der alten Siedlung

 Etnik – Der Schöne

 Egzon – Der Glückliche

 Eljon – Der Eifrige

 Edonis – Er liebt

 Enhar – Der Fluss im Paradies

 Elson – Der Krieger

 Eri – Der Segen

 Eridon – Der Herr der Ehre

 Engjell – Der Engel

 Elmi – Die Weisheit

 Erlis – Der Baum

 Elvir – Der Lebhafte

 Enedin – Der starke Glaube

 Edrin – Die Welle

 Ejup – Der Verfolgte

 Ermir – Der gute Duft

 Erit – Das Meer

 Ericus – Der Starke

 Evhad – Der Kämpfer

 Erald – Der Bote

 Eglon – Das Kalb

 Edgarus – Der Beschützer des Besitzes

 Erzen – Nachdem Fluss Erzen benannt

 Ekuran – Der Krieger

 Evzal – Der Einflussreiche

 

  Albanische Jungennamen mit F

 Florentin – Der Blühende

 Faruk – Der Scharfsinnige

 Florin – Der Prächtige

 Florent – Der Blühende

 Flori – Das Gold

 Fadil – Der Großzügige

 Fadi – Der Erlöser

 Fehmi – Der Verständnisvolle

 Fatmir – Der Glückliche

 Fahri – Der Arbeiter

 Fazli – Der Kluge

 Fikret – Der Ideenreiche

 Fisnik – Der Noble

 Florim – Der Goldene

 Ferit – Der Einzigartige

 Fatlind – Der Glückliche

 Festim – Der Glückliche Mann

 Fatjon – Unser Glück

 Faton – Das Glück

 Fatlum – Der Glück habende

 Flamur – Die Flagge

 Fatos – Der mutige Mann

 Fitim – Der Gewinn

 Fation – Unser Schicksal

 Ferzi – Der Überlegene

 Feriz – Der Edelstein

 Fatgzon – Das Glück

 Flakron – Das wehende Feuer

 Feran – Der kühne Beschützer

 Florenti – Der Blühende

 Fidaim – Der Opferbereite

 Frasher – Benannt nach dem Schriftsteller

 Fatbardh – Der Glück habende

 Ferki – Der Ehrenmann

 Flaminio – Der Feurige

 Fitimtar – Der Sieger

 Fahrija – Die Aufständische

 

  Albanische Jungennamen mit G

 Gentian – Enzian

 Gent – Der Blühende

 Getoar – Name der Albanischen Stämme ( GE/TO/AR)

 Gzim – Der Fröhliche

 Gazmend – Die Freude

 Gjemajl – Der Schöne

 Gjon – Jahwe ist gnädig

 Genti – Der Enzian

 Gafur – Der Verzeihende

 Gimm – Der Rothaarige

 Gjavit – Der beste Vater

 Gramos – Bergmassiv

 Gjeladin – Der Ernährer

 Genthius – Enzian

 Gjelbrim – Der Grüne

 Gentius – Der Enzian

 Gezim – Der Fröhliche

 Gadaf – Der Bedeutende

 Gerardus – Der entschlossene Speerkämpfer

 Gjelal – Der Große

 Gjergji – Der Landarbeiter

  Albanische Jungennamen mit H

 Halil – Der gute Freund

 Halit – Der Ewige

 Halim – Der Freundliche

 Herolind – Der geborne Held

 Henricus – Der friedliche Fürst

 Hysen – Der Gute

 Hajdin – Der Sonnenschein

 Harrius – Der Mann

 Hysni – Der Starke

 Hesat – Der Glückliche

 Hyllus – Der Stern

 Helidon – Der Sonnengleiche

 Hajredin – Die Gültigkeit der Religion

 Hekuran – Der Krieger

  Albanische Jungennamen mit I

 Ilian – Der Beschützer

 Idris – Der Gelehrte

 Ismet – Der Ehrenhafte

 Ilir – Der Freie

 Isuf – Der Glückliche

 Ilirjan – Der Freie

 Iskender – Der Beschützer der Männer

 Imer – Der Tag

 Izet – Der Stolze

 Iohannes – Der Gott ist gnädig

 Iskander – Der Beschützer der Männer

 Ivus – Der Gottbegnadete

  Albanische Jungennamen mit J

 Jasin – Das Herz des Korans

 Jeton – Der Lebende

 Jetmir – Das gute Leben

 Jeronimo – Der Heilige

 Javid – Der Ewige

 Javon – Der Grieche

 Julind – Der in Juli geborene

 Jetlum – Das fließende Wasser

 Jacksy – Jahwe ist gnädig

 Jel – Der Mann Gottes

 Javit – Die Ewigkeit

 Jetnor – Das Leben

 Jacen – Der Heilende

 Jasmir – Das Sinnbild der Liebe

  Albanische Jungennamen mit K

Kerim – Der Großzügige

 Kristian – Der Christ

 Kadir – Der Mächtige

 Kari – Der Reine

 Kaon – Der Zuhörer

 Kamer – Der Untertan Gottes

 Kreshnik – Der Held

 Kamber – Der Männliche

 Kujtim – Die Erinnerung

 Krenar – Der Stolze

 Korab – Der Große

 Kushtim – Der Hingebungsvolle

 Kliment – Der Beste

 Kole – Der Schwarze

 Kastriot – Der Krieger

 Kemajl – Der Vollkommene

 Kelmend – Der Bescheidene

 Kushtrim – Der Schlachtruf

  Albanische Jungennamen mit L

Luan – Der Löwe

 Leano – Der Leuchtende

 Lorik – Die Freiheit

 Leart – Der in Gold geborene

 Leonid – Der Löwengleiche

 Leonit – Der Löwe

 Loran – Der traurige Junge

 Leotrim – Der geborene Held

 Ledian – Der Schöne

 Liridon – Der Freiheitsliebende

 Labinot – Der Weiße

 Lavdim – Der Ruhmreiche

 Lindon – Der Freiheitswollende

 Leonik – Der starke Löwe

 Lum – Der Weiße Fluss

 Lirim – Die Freiheit

 Linor – Der Geistige

 Liran – Meine Freude

 Leutrim – Der geborene Held

 Lavdrim – Der Ehrenvolle

 Lulzim – Der Aufblühende

 Lindor – Der Südländer

 Lon – Der Löwe

 Lutfi – Der Liebeswürdige

 Lambertus – Der Strahlende

 Laurente – Der Lorbeerbekränzte

 Luftar – Der Krieger

 Lyrion – Die Freiheit

 Lazim – Der Selbstbewusste

 Laurat – Der Lorbeerbekränzte

 Leonillus – Der Löwengleiche

  Albanische Jungennamen mit M

 Mark – Der dem Mars geweihte

 Medin – Der Anführer

 Mahmud – Der Lobenswerte

 Miraç – Der Aufstieg

 Maiko – Der Tüchtige

 Mirsad – Der Prinz

 Melos – Der Weise

 Milot – Der Lügner

 Mergim – Der Auswanderer

 Milazim – Der Ranghöhere

 Menderes – Der Mann

 Mevlan – Unser Meister

 Maruan – Die Tugendhafte

 Mithat – Der Gelobte

 Mirlind – Der gute Geborene

 Mentor – Der Beratende

 Meriton – Der es verdient hat

 Mendim – Der Schützer

 Masar – Geld oder Grab

 Marcellus – Der Kriegerische

 Miftar – Der Dankbare

 Meho – Der Mächtige

 Mirjon – Der Hübsche

 Muja – Der Gott des Schutzes

 Mehedin – Der Respektvolle

 Milaim – Der Schöne

 Miladin – Die Geburt Christi

 Mehvan – Der Gläubige

 Martinus – Der Mars

 Metush – Der König

 Miriton – Der Friedensbringer

 Mensur – Der Siegreiche

 Mursel – Der Gesandte

 Mitar – Der Geweihte

 Midhat – Der Gelobte

 Mujadin – Der Krieger

 Muhadin – Wer ist wie Gott?

 Merkush – Der Glückliche

 Merdo – Der Starke

  Albanische Jungennamen mit N

 Naim – Der Friedliche

 Naser – Der Helfer

 Nasir – Der Beschützer

 Nasim – Die Brise

 Numan – Das Blut

 Nenad – Der Hoffnungsträger

 Nazif – Der Anständige

 Nazmi – Der Organisierter

 Nuredin – Das Licht der Religion

 Nusret – Der Überlegene

 Nehat – Der Temperamentvolle

 Nuhi – Die Annäherung

 Nexhmi – Der Gläubige

 Necro – Der Todgeweihte

 Nderim – Der Respektvolle

 Namon – Der Nette

 Nkemdirim – Der Bedeutsame

 Nicetas – Der Sieger

 Nexhat – Der Starke

 Nagip – Der schöne Junge

 Neki – Der Göttliche

 Nexhmedin – Der Stern

 

  Albanische Jungennamen mit O

 Olti – Der Einzigartige

 Ormir – Der Gute Junge

 Oltjon – Der Talentierte

 Offo – Der Besitzer

  Albanische Jungennamen mit P

 Petrit – Der Falke

 Patriot – Der das Vaterland liebt

 Pajtim – Die Versöhnung

 Perparim – Der Fortschritt

 Pashk – Der zu Ostern geborene

 Publio – Der Offene

 Prek – Berührung

  Albanische Jungennamen mit Q

 Qendrim – Der Aufrechte

 Qazim – Der Ruhige

 Qemal – Der Vollkommene

 Qamil – Der Festliche

 Qerim – Der Gütige

 Qerkin – Der Kämpfer

  Albanische Jungennamen mit R

 Ramadan – Der heiße Monat

 Riza – Der Zufriedene

 Recep – Der Respektvolle

 Ridvan – Der Engel

 Rinor – Der Heranwachsende

 Redon – Der Schutzpatron der Seefahrer

 Rubin – Der Edelstein

 Raman – Der Erbarmet

 Remzi – Der Geheimnisvolle

 Ramiz – Der Geehrte

 Rafet – Der Mitleidende

 Rasim – Der Schreiber

 Rifat – Der Tapfere

 Rexhep – Der Respektvolle

 Redzep – Der Arabische Monat

 Ragip – Der Gegner

 Rilind – Der Widergeborene

 Ramush – Der Göttliche

 Ruzhdi – Die Sonne

 Resyl – Der Sieg des Volkes

 Rame – Der Liebeswürdige

 Rizah – Der Zufriedene

  Albanische Jungennamen mit S

 Semi – Der Hörende

 Sadik – Der Treue

 Semir – Der Nachtschwärmer

 Sait – Der Kluge

 Servet – Der Vermögende

 Senad – Der Hoffnungsvolle

 Soheil – Der Morgenstern

 Skender – Der Beschützer der Männer

 Suad – Der Glückliche

 Skander – Der Beschützer

 Safet – Der Aufrichtige

 Shaban – Der Schäfer

 Sulejman – Der Friedensstifter

 Sabit – Der Beständige

 Sadri – Der Herzliche

 Syart – Das Goldene Auge

 Shefki – Die Sehnsucht

 Sherif – Der Vertrauensvolle

 Sokol – Der Falke

 Sedin – Der Hüter

 Sevan – Der Erhabene

 Saladin – Der Fromme

 Sefadin – Das Schwert des Glaubens

 Smajil – Der auf Gott hört

 Skifter – Der Adler

 Syriel – Der Männliche

 Sharr – Der Felsen

 Shendrit – Der Lichtstrahl

 Sinush – Der Bogen

 Shaip – Die Wahrheit

  Albanische Jungennamen mit T

 Tariq – Der Morgenstern

 Taulant – Der Nachfolger

 Tomor – Der Zwilling

 Trimi – Der Mutige

 Tafil – Der Heilende

 Tomorr – Der Zwilling

 Taip – Der Sohn

 

  Albanische Jungennamen mit U

 Urim – Das Feuer

 Uke – Der Wolf

  Albanische Jungennamen mit V

Veli – Der Bruder

Valmir – Der Gute

Valon – Die Welle

Veron – Der Gläubige

Valer – Der Stürmische

Valtrim – Der Mutige

Veton – Der Blitz

Vali – Die Welle des Meeres

Valdrin – Die Welle des Flusses

Velid – Der Neugeborene

Visar – Der Wohlhabende

Vullnet – Der Ehrgeiz

Val – Die Welle

Vigan – Der Große

Vendim – Der Beschluß

Vaselin – Der Gesalbte

Vehid – Der Einzige

Vessel – Der Gefesselte

Vehbi – Die Gottesgabe

  Albanische Jungennamen mit W

Wessel – Der Starke

 

  Albanische Jungennamen mit X

 Xhevat – Die Gebende

 Xhemail – Der Schöne

 Xhevdet – Der Starke Krieger

 Xhafer – Der kleine Fluss

 Xhavit – Der König

 Xhelal – Der Große

 Xhemil – Der Liebenswerte

 Xhulian – Der aus dem Geschlecht der Julier

 Xheladin – Der Religiöse

 

  Albanische Jungennamen mit Y

 Ylli – Der Stern

 Yasha – Das Leben

 Yll – Der Stern

 Ylber – Der Regenbogen

 Yllzon – Der Strahlende

 Ymer – Der Zwilling

 Ylldrit – Der Stern der leuchtet

  Albanische Jungennamen mit Z

 Zafer – Der Sieg

 Zia – Der Glänzende

 Zenel – Der Hübsche

 Zeqir – Der Tugenhafte

 Zamir – Die gute Stimme

 Zymer – Ein alter Illyrischer-Name

 Zgjim – Die Göttliche Stärke

 Zene – Der Gastfreundliche

 Zef – Das Schwert

 Zeke – Der von Gott gestärkte

 Zenun – Der Gefährte des Fisches

 Zijadin – Der geliebte Vater

 Zogu – Der Vogel

 Zefan – Der Gekrönte